Sturmtief Xynthia

Hey,

es ist wieder soweit, ein laues Lüftchen fegt über Deutschland hinweg und den Medien zufolge sollte man lieber daheim bleiben... Bitte was, bei dem super Sonnenschein soll man nicht rausgehen? Sind das doch die idealen Bedingungen um mal bei gefühlten 100km/h zu radeln! 


Diese hab ich dann 26km lang genossen, mehr hätte es nach meinem geschmack auch nicht mehr sein müssen. Im Vordergrund stand heute eh ein ganz anderes Gebiet: Schnelligkeitsausdauer beim Laufen. Etwas, das ich bisher erfolgreich umgangen hab, ohne dem es aber einfach nicht schneller geht. 

Und so sollte ich mich laut Trainingsplan genau 2650m lang auf dem ungewohntem Terrain bewegen. Klingt nicht nach viel, aber es fühlt sich nach viel viel mehr an! Nach 12 min einlaufen gings dann los: 10 x 80m ordentlich sprinten gefolgt von 8 x 100m in lockeren 20s. Die Vorletzte Serie bestand aus 4 x 150m in jeweils 30s. Und zum Abschluss dann nochmal 200m, 150m und 100m. 

Ein super Training das ich jedem nur ans Herz legen kann. Auch wenn ich mich grad so fühl, als hätt ich nen Marathon hinter mich gebracht :-) 

Am nächsten Wochenende steht der erste Wettkampf für dieses Jahr an. Ein mal um den Rothsee gilt es dabei zu laufen und alle anderen, denen das nicht reicht, laufen einfach noch ein zweites mal drum herum :-) Warscheinlich wird dort wieder hingeradelt, sinds doch nur knapp 31km hin. 

Wünsch euch noch nen schönen Wochenendausklang. 

Bid bald,

Wanja

 

28.2.10 18:44

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung